Deutsch Français 

Das Haus 

Einführung

Das Königin Fabiola Haus ist eine Wohnstätte für Menschen mit einer Behinderung.
Zurzeit ist das Haus in 3 Wohngruppen unterteilt.
Im rechten Flügel leben momentan 9 Bewohner und es gibt ein zusätzliches Zimmer, dass für Kurzzeitaufnahmen oder Notfälle vorgesehen ist.
Im linken Flügel leben ebenfalls 9 Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen, die von einem qualifizierten  Team betreut werden.
Die 3. Gruppe, ist die Jugendgruppe (<18 Jahre) wo zur Zeit 2 Personen leben.
Es gibt eine 4. Gruppe,  die Aussenwohngruppe, die sich nicht im Haus befindet wo aber 3-4 Personen relativ selbständig leben. 
Im Haus gibt es ebenfalls ein Theateratelier welches von 2 Personen geleitet wird und wo jeder Mensch mit oder ohne eine Behinderung gerne willkommen ist.

Jede Wohngruppe wird von einem Team betreut.
Die Bewohner gehen tagsüber einer Beschäftigung nach, sei es in einer Schule, einer Tagesstätte oder bei einer anderen Arbeit. Somit findet tagsüber normalerweise keine Betreuung statt.
Am Wochenende, an Feiertagen und während der Ferien sind die Betreuer rund um die Uhr für die Bewohner da und organisieren mit ihnen gemeinsam das Leben. Jeder Bewohner verfügt über ein eigenes Zimmer, in welches  auf die speziellen Bedürfnisse jedes einzelne angepasst ist. Die Mahlzeiten werden mit den Bewohnern gemeinsam vorbeireitet und eingenommen. Für die Freizeit versucht das Team den Interessen der Bewohner nachzukommen und entsprechende Aktivitäten anzubieten.

Die Bewohner versuchen im Haus soweit es ihnen möglich ist mitzuhelfen und alltäglich anfallenden Arbeit im Rahmen ihrer Fähigkeiten mit zu erledigen.
Um den Bewohnern auch Bewegung und Kontakt nach aussen zu ermöglichen, werden sie bei den Einkäufen so oft wie möglich mit einbezogen.
Einige Bewohner gehen wöchentlich zum Theateratelier.
Andere haben Kine- Therapie, Reiten  oder versuchen sich im Fahrradfahren,  Schwimmen, spazieren gehen, Besuch von kulturellen Veranstaltungen,...
Wenn das Wetter mitspielt freuen sich die Bewohner oft darüber, dass die Betreuer mit ihnen durch die Stadt gehen.

Kleider kaufen, einen Arzt aufsuchen oder zur Bank gehen gehört zum Leben eines jeden Menschen und so müssen auch die Bewohner diese Tätigkeiten verrichten.
Ausserdem werden die Bewohner gerne von den Betreuern zu Veranstaltungen ausserhalb des Königin-Fabiola-Hauses gebracht und wenn nötig auch dabei begleitet.

Hausintern gibt es ebenfalls eine Vielzahl von Freizeitangeboten : Trommeln, basteln, Wohlfühlmassagen, Snoezeln, Nutzung des Teacch-Raumes, Lesestunde, Tanzkaffee, Nutzung der Ludothek, Entspannungsbad, Boule, Tischtennis, Trampolin springen.

Einmal im Jahr verbringen die Bewohner mit ihren Betreuern einen angenehmem Urlaub.